05. May 2011

addmore als Silbersponsor mit eigenem Fahrerteam bei der GBI 2011

Die Global Biking Initiative GBI e.V. wurde 2009 gegründet und entstand aus einer Initiative von Vodafone Mitarbeitern, die 2008 das erste Mal die Idee hatten, sich für den guten Zweck auf das Fahrrad zu schwingen. Seitdem sind in bisher drei Touren von Düsseldorf nach Newbury, von Mailand nach Düsseldorf und von Prag nach Düsseldorf von insgesamt über 500 Teilnehmern aus über 13 Nationen mehr als 330 Tausend Euro Spenden gesammelt worden.

Mit den Spendengeldern werden Hilfsorganisationen wie z.B. die "Off Road Kids" oder die "Düsseldorfer Kindertafel" unterstützt.

Die diesjährige GBI 2011 führt von Amsterdam über Rotterdam, Antwerpen und Arnheim wieder nach Düsseldorf über insgesamt 520 km. Ambitionierte Rennradfahrer können sich auch für die 755 km lange Strecke entscheiden. 300 Teilnehmer schwingen sich dieses Jahr für den guten Zweck in den Sattel.

addmore unterstützt das Team der GBI dieses Jahr als Silbersponsor und Lieferant von Energieriegeln in Zusammenarbeit mit der Firma Dextro.

Unser firmeneigenes Team fährt dabei die 520 Kilometer Strecke mit, wobei dabei der Spaß und das Dabeisein im Vordergrund steht.

HTML picture-Tag

Weitere News

25. April 2022

Hello addmore friends

Willkommen auf der neuen addmore-friends.de Alles auf einen Blick: Die addmore friends – leidenschaftliche Experten im Bereich UX/ UI – launchen umfangreiche Website in neuem Design.
Weiterlesen
7. März 2022

Notebooks für den Benedictus Kindergarten

addmore unterstützt Kaarster Kindergarten mit zwei Notebooks Mit einer Spende über zwei Notebooks unterstützen wir sehr gerne den Benedictus Kindergarten in Kaarst und ermöglichen so einen reibungsloseren Ablauf des Kindergarten-Alltags.
Weiterlesen
2. Februar 2022

Eine Theke für die Kulturbanausen Düsseldorf

addmore fusion spendet Theke im Wert von 8000,- € Für eine buntere und lebendigere Kulturszene in Düsseldorf! addmore fusion spendet den Kulturbanausen eine Theke im Wert von 8000,- €.
Weiterlesen